Wenn der nächste Wohnungswechsel nicht in allzu ferner Zukunft liegt, sollte sich möglichst frühzeitig damit beschäftigt werden, die Angebote von verschiedenen Umzugsfirmen zu vergleichen, denn Umzugsfirma ist nicht gleich Umzugsfirma. Im nachfolgenden Text wird dem Leser ein Überblick über die Dienstleistungen einer Umzugsfirma gegeben, um diesem so aufzuzeigen, worauf es bei der Wahl des Unternehmens, welches den Umzug durchführen soll, zu beachten gibt.  

Umzüge und der Service eines guten Umzugsunternehmens

Einige Unternehmen bieten den sogenannten Full Service Umzug an. Das bedeutet, dass sich der Kunde um rein gar nichts kümmern muss. Das schließt nicht nur das Einpacken von Einrichtungsgegenständen im alten Haus oder in der alten Wohnung mit ein, denn auch das Abbauen beziehungsweise Abmontieren der Möbel ist hier mit inbegriffen. Auch ist es möglich das komplette Material, wie Umzugskisten, etc. direkt vom Anbieter, sprich der Umzugsfirma zu beziehen. Nach dem Verladen und Verstauen der gesamten Einrichtung in den Möbeltransporter des Unternehmens, kümmern sich die Möbelpacker um den sicheren Transport derselben von A nach B. Am zukünftigen Wohnort des Kunden angekommen, wird direkt mit dem Auspacken begonnen und die Möbelpacker starten mit dem Aufbau der Möbel und der restlichen Einrichtung.

Viele Menschen, die umziehen möchten, vergessen jedoch, dass ein strukturierter Umzug nach einer gewissen Planung verlangt. Hier müssen beispielsweise die Halteverbotszonen berücksichtigt werden, denn diese sollten frühzeitig bei den zuständigen Behörden der Stadt beantragt werden. Auch die Beantragung der Schilder am alten und neuen Wohnort kann von einer Umzugsfirma, die einen Full Service Umzug anbietet, erledigt werden, sodass der Umzug wirklich glatt läuft. Die bieten es meist auch an, dass man sich einen Umzugskosten Rechner ansehen und ausfüllen kann. Wenn es sich um einen Langstreckenumzug handelt, sollte nicht vergessen werden rechtzeitig dafür zu sorgen, dass die Strom-, Wasser- und Gasversorgung umgemeldet wird, sodass nach dem Einzug in das neue Heim alle lebenswichtigen Dinge verfügbar sind. Auch diese Aufgabe der Ummeldung wird von den Profis des Unternehmens im Rahmen eines Full Service Umzugs auf Wunsch des Kunden übernommen, ebenso wie ein Nachsendeauftrag für Briefe und Pakete.

Die Wahl der richtigen Umzugsfirma

Auf dem Markt gibt es eine ganze Reihe an verschiedenen Anbietern, die alle einen optimalen Service versprechen. Die passende Umzugsfirma zu finden, ist allerdings nicht immer leicht. Wichtig ist es, dass die Mitarbeiter geschult sind und einen gewissen Grad an Erfahrung in der Branche aufweisen. Aus diesem Grund sollte auf die Anstellung von studentischen Umzugshelfern verzichtet werden, wenn es das Budget erlaubt. Bei der Wahl des Unternehmens, welches mit dem Umzug betraut wird, ist es wichtig, dass dieses einen Kostenvoranschlag anbietet. Dieser ist grundsätzlich von mehreren Unternehmen zu verlangen, um sich auf diese Weise einen Überblick über die Kosten der verschiedenen Anbieter verschaffen zu können. Seriöse Umzugsfirmen bieten den Kostenvoranschlag, der im Rahmen einer kurzen Besichtigung der alten Wohnung samt Einrichtung festgelegt wird, kostenlos an.  

Abschließendes Fazit

Wird sich für einen Full Service Umzug entschieden, bei Berücksichtigung des Umzugskosten Rechner, so spart das eine Menge Arbeit, kostet jedoch mehr Geld als ein normaler Umzug. Die Mehrinvestition kann sich allerdings lohnen. Besonders wichtig, um bares Geld sparen zu können, ist es, die Vielfalt an Angeboten der Umzugsfirmen zu vergleichen und einen Kostenvoranschlag zu verlangen.

Teilen